FineArtReisen Artikel Nr. 17643 vom 15.03.2009


Regina Halmich hautnah

Box-Weltmeisterin Regina Halmich präsentiert Kunstschmuck und die badische Stadt Karlsruhe

„Sie kommt aus Bayern!“ ruft jemand in die Menge der wartenden Journalisten. Kameramänner und Fotografen schauen gespannt in die blaue Bayern-Halle. Dennoch vergeht fast eine Minute bis sie endlich zu sehen ist: Regina Halmich. Strahlend läuft sie auf die Reporter zu, posiert für erste Fotos und geht dann direkt zum Stand der Stadt Karlsruhe. Doch sie ist nicht zum Vergnügen hier: Auf der ITB Berlin präsentiert sie den Schmuck der Künstlerin Gudrun Arp und ihre Heimatstadt Karlsruhe. „Mit Karlsruhe verbinde ich Heimat. Hier habe ich meine Freunde und Familie“, sagt sie zur Begrüßung.
Ihr Outfit: schwarze Hose, ein elegantes schulterfreies Oberteil, spitze, schwarze Schuhe. Ihre blonden Haare hat sie zu einem schlichten Pferdeschwanz gebunden.
Gudrun Arp legt ihr schwarze Halsbänder um, die mit Federn gespickt sind. Fotografen drängen näher an die prominente Boxerin, die 2007 ihre Karriere beendet hat. Blitzgewitter bei jeder Pose. Hierher schauen, bitte! Regina Halmich schaut entspannt in die Kameras, lächelt und posiert.

Nach der Präsentation des Halsschmucks gibt sie Interviews für Fernsehen und Radio. „Wo findet man Sie in Karlsruhe?“, „Was würden Sie Besuchern der Stadt zeigen?“, „Was machen Sie zurzeit?“ Regina Halmich antwortet auf alle Fragen, lacht viel und strahlt sympathisch. ITB-Besucher, die durch das Blitzlichtgewitter neugierig geworden sind, kommen um zu schauen, was der Trubel soll: „Dat is die Halmich! Det is’ ja ne Süße.“
Gleich nach den Interviews geht es zum Stand des Europa-Parks. Dort posiert sie lachend mit der Europa-Maus, küsst und umarmt sie herzlich. Danach Fotos vor den grünen Pappwäldern des Schwarzwald-Standes. Regina Halmich hautnah und zum Anfassen auf der ITB Berlin.
Nach einer dreiviertel Stunde im Blitzlicht steht Regina Halmich für Autogramme bereit. Eine lange Schlange wartet schon hinter der Absperrung des Karlsruhe-Standes. Der Trubel scheint Regina Halmich nicht aus der Ruhe zu bringen. Über eine Stunde Autogramme für Jung und Alt. Für jeden ein Lächeln. „Mittlerweile bin ich da ganz geübt drin“, sagt Regina und lacht.







Datenschutzerklärung

FineArtReisen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten auf dieser Webseite werden nur im technisch notwendigen Umfang und im Zusammenhang mit den von Ihnen übermittelten Kommentaren erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

FineArtReisen erhebt und speichert automatisch im Falle des von Ihnen abgegebenen Kommentars die Einträge aus obigen Formular, die IP-Adresse des von Ihnen benutzten Rechners sowie die Uhrzeit der Übermittlung. Diese Daten können unter Zuhilfenahme anderer Datenquellen bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird seitens FineArtReisen nicht vorgenommen.



Mein Kommentar soll gespeichert und veröffentlicht werden.
Hierzu erkläre ich mein Einverständnis zur Datenschutzerklärung.






Kommentieren Sie diesen Artikel

Impressum

Copyright © 2006 - 2009 by FineArtReisen Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von FineArtReisen urheberrechtswidrig und daher strafbar.



Anzeigen